Die wahrscheinlich teuerste Hunde Suche der Welt

Die wahrscheinlich teuerste Hunde Suche der Welt

Wenn unser geliebter Vierbeiner verschwindet, dann beginnt die Hunde Suche. Diese ist nicht nur nervenaufreibend sondern auch teuer. Wie teuer hat jetzt eine Frau in den USA gezeigt.

Wenn euer Hund weglaufen würde, wärt ihr dann nicht auch bereit alles Menschenmögliche zu tun, um ihn wieder zu bekommen? Wie weit man gehen kann und wie viel Geld man bereit ist dafür zu zahlen, hat nun eine Hundebesitzerin aus Washington gezeigt. Denn ihre Hunde Suche vergisst so schnell wohl niemand.

Eine teure Hunde Suche

Seit bereits einem Jahr ist ihr Hund Havoc nun verschwunden. Damals war die Besitzerin mit ihm im Wald spazieren, als der Labrador-Rottweiler-Mischling plötzlich Rehe erblickte und Reißaus nahm.

Seitdem ist einige Zeit vergangen und die Frau hat viele verschiedene Dinge getan, um ihren geliebten Vierbeiner wieder zu bekommen: Ganze Nachbarschaften pflasterte sie mit Schildern zu, engagierte Hellseher und private Hunde-Ermittler, um ihren Hund wieder nach Hause zu holen. Sie stelle Kameras auf und verteilte überall dort Hundefutter, wo ein Hund gesichtet wurde, der auf seine Beschreibung passte.

Die bisherigen Aktionen dieser Hunde-Suche haben sie bereits 35.000 USD (entspricht ca. 28.000 €) gekostet.

Laut einer Zeitung ist dies die extremste Suche, die je nach einem verlorenen Hund stattgefunden hat. Einige Menschen in ihrer Umgebung haben sich sogar beschwert, dass sie damit zu weit geht.

Aber sie gibt nicht auf, ihren geliebten Hund wiederzusehen und steckt weiterhin ihr Herzblut in die wohl teuerste Hunde-Suche aller Zeiten.

Sie hat sogar eine eigene Website und eine Facebook-Seite mit Bildern, in der Hoffnung, dass jemand ihren Hund wiedererkennt. Wir drücken ihr ganz fest die Daumen, dass ihr Suche nicht umsonst ist!

Hinterlasse einen Kommentar

*