Filmhunde: Die beliebtesten Helden im TV

Filmhunde: Die beliebtesten Helden im TV

Wer sind die beliebtesten Filmhunde? Hier findet ihr die Top 5. Wer ist euer Favorit?

Wir kennen sie alle, tolle Filme, die definitiv nur halb so toll wären, wenn die Hunde nicht teil von ihnen wären. Manchmal stehen sie im Vordergrund, aber manchmal sind sie auch nur Nebendarsteller und sorgen trotzdem dafür, dass der Film dank ihnen ein echtes Highlight wird. Hier haben wir die beliebtesten Filmhunde für euch zusammengestellt. Welcher ist euer Favorit?

Idefix

idefix

Quelle: „Bei der alten Hacienda“

Unseren ersten Lieblingshund ist schon 55 Jahre alt, denn bereits seit 1959 gibt es den beliebtesten französischen Comic „Asterix und Obelix“. Es folgten Verfilmungen der Comic-Bücher und Filme mit realen Schauspielern – dementsprechend natürlich auch mit einem realen Idefix. Dieser spielte zwar auch immer ein paar kleinere Hauptrollen, stand aber dennoch nie komplett im Vordergrund. Und trotzdem ist er der Hund unseres Herzens in ganz Gallien :-).

Lassie

Lassie

Alles fing mit einer Kurzgeschichte 1938 an. Es folgten Romane, die Serie, die fast 20 Jahre lang lief und einige Kinofilme. Lassie war so berühmt, dass sie sogar einen Stern auf dem berühmten Walk of Fame erhalten hat. Was allerdings nur die wenigsten wissen, die meisten Lassie-Darsteller, waren männliche Hunde, da deren Fell schöner ist und besser vor der Kamera aussieht.

 Frank

Frank

Quelle: Picture Alliance

Als Maskottchen der Man-in-Black Zentrale stand Frank zum ersten Mal 1997 vor der Kamera. Neben seinem adretten Aussehen konnte er insbesondere bei den Zuschauern aufgrund seiner großen Klappe punkten, ja richtig, große Klappe, denn er kann sprechen. Das machte es Will Smith des öfteren zwar sehr schwer, die Fans jedoch lieben den frechen Mops seit jeher und konnten ihn bereits in 4 Filmen bewundern.

Huutsch

Huutsch

Auch schon ein recht alter Gesell, aber noch immer tief in den Herzen der Fans: Die Bordeaux-Dogge Huutsch, die seinem Herrchen im Film „Scott & Huutsch“ von 1989 das Leben nicht immer einfach machte. Neben dem vielen Gesabber war der Hund nicht immer leicht zu bändigen, allerdings hat er zum Schluss nicht nur dabei geholfen einen Verbrecher zu fangen, sondern rettete seinem Herrchen Tom Hanks auch das Leben – ein echter Held eben und damit völlig zu recht einer der beliebtesten Filmhunde.

Pongo & Perdita

 

Quelle: bluray-disc.de

Quelle: bluray-disc.de

Last but not Least, die wohl tapfersten Hunde-Eltern aller Zeiten. Im Jahre 1956 eroberten die beiden Dalmatiner die Leinwände im 17. Disney Zeichentrickfilm. Es folgte eine reale Verfilmung 1996 und eine Zeichentrickserie, bei der aber primär die Kinder im Vordergrund stehen. Wir sind große Fans von den beiden Helden, die 99 kleine Hunde retten, bevor man aus ihnen einen Pelz macht.

Und wer sind eure liebsten Filmhunde? Kommentiert uns und wir nehmen auch sie in unserer persönlichen Hall of Fame mit auf.

Hinterlasse einen Kommentar

*